Schöne neue Welt?

Der Krieg gegen das Bargeld nimmt immer bizarrere Formen an. EU-Kommissar Oettinger behauptet nun, dass „das Bargeld ausstirbt“ – obwohl 85 Prozent aller Zahlungen weltweit in Cash abgewickelt werden. Und die geplante Abschaffung des 500-Euro-Scheins durch die Europäische Zentralbank (EZB) kostet mindestens eine halbe Milliarde Euro. Die Abschaffung des Bargeldes wird auf allen Ebenen vorangetrieben. … „Schöne neue Welt?“ weiterlesen

Man liebt den Verrat, nicht den Verräter

Ein so genannter „Whistleblower“ (Hinweisgeber) übergab der „Süddeutschen Zeitung“ 11,5 Millionen Dokumente über Briefkastenfirmen in Steueroasen und zweifelhafte Finanzdeals aus den Jahren 1977-2015. In diesen Panama-Papieren sollen auch zahlreiche Österreicher vorkommen. Der Datensatz mit den 11,5 Millionen Dokumenten (E-Mails, Briefe, Kreditverträge, Gründungsurkunden und Kontoauszüge) stammt von der Anwaltskanzlei „Mossack Fonseca“ mit Sitz in Panama City. … „Man liebt den Verrat, nicht den Verräter“ weiterlesen

Der große Coup

„Bargeld braucht nur noch Deine Oma – und der Bankräuber“, „Bargeld ist das Blut in den Adern der Kriminalität“. Bargeldlose Zahlung ist „Smart-Cash“ (= kluges Geld). Mit dümmlichen Werbebotschaften wie diesen wird in der EU die Abschaffung des Bargeldes propagiert. Doch ausgerechnet jetzt hat sich ein peinlicher Vorfall enormen Ausmaßes ereignet: Hacker haben in einem … „Der große Coup“ weiterlesen

Themen, die bewegten…

…von Flüchtlings-Politik bis zur EZB-Geldschwemme, der Abschaffung des Bargeldes, dem Schul-Desaster und gläsernen Bürgern. Es kam so, wie von uns vorausgesagt: Die Zwangsehe Ausgerechnet Ministerpräsident Erdogan soll gegen Geld, Visa-Freiheit und EU-Beitritt die Flüchtlingsfrage für Europa lösen. Man muss nicht „Eurojust“ – die Justizbehörde der EU – sein, um wie diese festzustellen, dass „sich die … „Themen, die bewegten…“ weiterlesen

Teure Freunde

Das Forderungspapier der Türken an die EU in Sachen Flüchtlinge soll nicht in der Türkei entstanden sein. Es wurde angeblich im deutschen Kanzleramt „vorformuliert“ und in der Nacht vor dem EU-Türkei-Gipfel mit dem türkischen Ministerpräsidenten zu einem „türkischen Papier gemacht“. Die anderen EU-Länder hatten davon keine Kenntnis. Damit würde Kanzlerin Merkel im Alleingang der gesamten … „Teure Freunde“ weiterlesen

„Das Meisterstück“

In der ORF-Pressestunde vom letzten Sonntag lieferte Ministerin Heinisch-Hosek einen  Auftritt der Sonderklasse. Sie bezeichnete die desaströse Bildungspolitik ernstlich als „Meisterstück“, für deren Umsetzung es nur noch „ein bisschen Diskussionsbedarf“ gebe. Ihr Fernsehauftritt hatte so etwas wie Kultcharakter. Rund 30% der 15jährigen können nach 9 Jahren Schule nicht wirklich lesen, schreiben oder rechnen. Sie sind … „„Das Meisterstück““ weiterlesen

Die verkehrte Welt

Wegen der Skandalnacht von Köln werden am traditionsreichen Mainzer Faschingsumzug nun „Rückzugsräume für Frauen“ eingerichtet. Die sollen dorthin vor Sex-Attacken flüchten. Wiens Polizeipräsident meint, dass „Frauen nachts generell in Begleitung unterwegs sein sollten“ und Kölns Oberbürgermeisterin rät allen Damen, zu „Fremden mindestens eine Armlänge Abstand zu halten“. Das ist die verkehrte Welt: anstatt die Täter … „Die verkehrte Welt“ weiterlesen

Wo bleibt die objektive Berichtserstattung?

Die Skandalnacht von Köln zeigte, wie sehr zahlreiche Medien in der Flüchtlingsdebatte der Selbst-Zensur der „politischen Korrektheit“ unterliegen. Die Tätergruppen und das ungeheure Ausmaß der Exzesse wurden der Öffentlichkeit tagelang verschwiegen oder heruntergespielt. Ohne dass es einer Zensurbehörde bedurfte, entschied man nach politisch-korrekten Maßstäben, was die Bürger erfahren oder sagen dürfen, und was nicht. Doch … „Wo bleibt die objektive Berichtserstattung?“ weiterlesen