Das Pisa-Desaster

Nach dem erneuten Pisa-Desaster fordert unser Bundeskanzler: „Wir müssen die Schule entideologisieren“. Dazu müsste er zuallererst jenen Bildungspolitikern den Laufpass geben, die seit Jahren aus ideologischen Gründen „alle Kinder gleich schlecht statt unterschiedlich gut machen“. Laut Pisa 2015 kann jeder dritte Schüler in Österreich nach 9 Jahren Unterreicht nicht lesen, rechnen oder hat keine Ahnung … „Das Pisa-Desaster“ weiterlesen

Der große Fehlschluss

Tag eins nach der Bundespräsidentenwahl: Der ORF erhöht die Zwangsgebühren, im neuen Fremdenrechtspaket gibt es plötzlich keine Obergrenze für Asylanträge mehr und die PISA-Studie zeigt den dramatischen Bildungsabsturz der Schüler. Unsere Regierung scheint da etwas falsch verstanden zu haben. Österreich hat 9% Arbeitslosigkeit, faktisch kein Wirtschaftswachstum mehr und eine zerstrittene Regierung, die seit Monaten nur … „Der große Fehlschluss“ weiterlesen

Die Arroganz der Macht

Jahrelang hieß es, die Bürger würden sich nicht mehr für Politik interessieren. Wenn sie es dann doch tun, gelten sie als Wutbürger. Noch vor Monaten war das Schlagwort von der „Politikverdrossenheit“ in aller Munde. Es galt als „das“ Zukunftsproblem unseres Landes. Das Polit-Establishment überbot sich mit den sattsam bekannten Phrasen „Man müsse die Sorgen und … „Die Arroganz der Macht“ weiterlesen

Der staatlich organisierte Bildungsbetrug

Österreichs Bildungspolitiker machen ihre Drohung wahr: Sie schaffen schrittweise das Sitzenbleiben und die Schulnoten ab. Etwa 30% der 15-jährigen können kaum lesen, schreiben oder rechnen. Das ist eine Katastrophe für unser Land. Um dieses Desaster vor der Öffentlichkeit zu vertuschen, haben sich die Bildungspolitiker nun darauf verlegt, das Sitzenbleiben und die Schulnoten schrittweise abzuschaffen. Den … „Der staatlich organisierte Bildungsbetrug“ weiterlesen

Die stille Revolution

Der Sieg Donald Trumps war die Niederlage des etablierten Politikbetriebes. Die Menschen haben die Einheitspartei der Hochmütigen, Heuchler und politisch Korrekten satt. Nicht Trump verführte die Massen, sondern die Massen bemächtigten sich seiner in einer „stillen Revolution“. Was haben die Schweiz, Großbritannien und die USA gemeinsam? Sie zählen zu den ältesten Demokratien der Welt. Es … „Die stille Revolution“ weiterlesen

Das Denkverbot

Man sollte sich niemals politisch-korrekten Denkverboten unterwerfen. Das zeigt der Verlauf der Flüchtlingsdebatte ganz deutlich. Als vor einigen Monaten Außenminister Sebastian Kurz in der Flüchtlingskrise „das Australische Modell“ vorschlug – also, das Abfangen der Schlepperboote im Mittelmeer, die Unterbringung der Migranten außerhalb des Festlandes bis zur Klärung der Fluchtursache und die Rückführung illegaler Einwanderer –, … „Das Denkverbot“ weiterlesen

Weltspartag 2016

Es gibt sehr viele Wege, arm zu werden –  Sparen ist neuerdings einer davon. Vor acht Monaten haben ein paar demokratisch nicht gewählte Banker der Europäischen Zentralbank (EZB) – in einer geheimen Sitzung ohne parlamentarische Kontrolle – die Zinsen abschafft. So etwas hatte man bis dahin eigentlich für undenkbar gehalten. Diese „Null-Zins-Politik“ der EZB hat … „Weltspartag 2016“ weiterlesen

Auf dem sinkenden Schiff

Vor wenigen Tagen erschien – von unseren Politikern völlig unkommentiert – das „Times-Uni-Ranking“. Es ist die wichtigste Rangliste für Hochschulen weltweit. Österreichs Universitäten sind weit abgeschlagen und belegen miserable Plätze. Das ist nur die Spitze des Eisbergs: Wir sind drauf und dran, den Kampf um die Zukunft zu verlieren. 30% der Schüler können nach 9 … „Auf dem sinkenden Schiff“ weiterlesen