Schöne neue Welt?

Der Krieg gegen das Bargeld nimmt immer bizarrere Formen an. EU-Kommissar Oettinger behauptet nun, dass „das Bargeld ausstirbt“ – obwohl 85 Prozent aller Zahlungen weltweit in Cash abgewickelt werden. Und die geplante Abschaffung des 500-Euro-Scheins durch die Europäische Zentralbank (EZB) kostet mindestens eine halbe Milliarde Euro.

Die Abschaffung des Bargeldes wird auf allen Ebenen vorangetrieben. Zuletzt fiel EU-Kommissar Günther Oettinger durch kuriose Behauptungen auf. Er erklärte auf der Veranstaltung eines weltweiten Beratungsunternehmens hochoffiziell: „Das Bargeld stirbt aus“ (Wovon spricht der Mann? 85 Prozent aller Zahlungen weltweit werden in Cash abgewickelt. In Österreich sind es sogar 89%. Seit der Euro-Einführung hat sich die Bargeldmenge sogar vervierfacht. Selbst die 12 Millionen Reichsten der Welt halten 28% ihres Vermögens in bar. Die größte Rückversicherungs-Gesellschaft der Welt und viele Pensionsfonds haben sich eben erst massiv mit Bargeld eingedeckt).

Dann setzte Oettinger über die Zukunft des Bezahlens fort: „Wir werden mit der Apple-Watch bezahlen, mit dem Smartphone bezahlen“ (Eine „Apple-Watch“ kostet zwischen 350 – 18.000 Euro. Der europäische Kommissar für Digitalwirtschaft erklärt uns also, dass wir das US-amerikanische Produkt „Apple-Watch“ kaufen werden, damit wir künftig in der EU noch bezahlen können).

Mit Aussagen wie diesen will man uns für dumm verkaufen. Das Bargeld „stirbt nicht aus“ – man schafft es nur ab. EZB-Chef Draghi bereitet gerade das Ende des 500-Euro-Scheins vor. Und das wird – wie jetzt bekannt wurde – richtig teuer: Die Abschaffung des größten Euro-Scheins  kostet mindestens eine halbe Milliarde Euro (eher sogar ein Vielfaches davon). Diese Kosten hätten die nationalen Notenbanken zu tragen, also auch die Österreichische Nationalbank und damit wir Steuerzahler.

Die schrittweise Abschaffung des Bargeldes ist brandgefährlich: In der künstlich bargeldlosen Welt will man uns zum Konsum zwingen. Wer nicht konsumiert, dem wird von seinem Sparguthaben jedes Jahr etwas abgezogen („Straf-Zinsen“). Staaten, Finanzinstitutionen und Zentralbanken hätten ungehindert Zugriff auf unsere Konten. Sie könnten jederzeit Zwangsabgaben zur Finanzierung von Schuldenstaaten oder Pleite-Banken einheben. Die Flucht ins Bargeld wäre unmöglich und der Bürger wehrlos gegen all die Maßnahmen, die Finanzeliten rund um IWF, EZB und EU schon heute fordern (10%ige Zwangsabgabe für Sparer, Straf-Zinsen und Konsumzwang). Mit all unseren Kontobewegungen wäre unsere Persönlichkeitsstruktur offengelegt und unser gesamtes Leben weltweit jederzeit überwachbar. Der psychotische Albtraum vom vollständig durchleuchteten, überwachten „gläsernen“ Menschen würde Realität.

Staatssekretär Harald Mahrer fordert die Einführung einer „1.000-Euro-Note“. Nicht als Zahlungsmittel für den alltäglichen Gebrauch, sondern damit die Bürger vor Straf-Zinsen ins Bargeld flüchten und ihr – oft lebenslang – Erspartes zu Hause oder im Schließfach besser horten können. In der Schweiz ist aus diesem Grund die Zahl der in Umlauf befindlichen 1.000-Franken-Scheine sprunghaft gestiegen: 2015 um 17%.

Nächsten Sonntag findet die Bundespräsidentenwahl statt. Messen Sie die Kandidaten daran, was sie gegen die Abschaffung des Bargeldes tun wollen. Es geht um nichts weniger als unsere Freiheit.

EMPFEHLEN

15 Gedanken zu „Schöne neue Welt?“

  1. 511750 677360Excellent day! Do you know if they make any plugins to protect against hackers? Im kinda paranoid about losing everything Ive worked hard on. Any ideas? 200961

  2. 257180 952781There is noticeably a bundle to learn about this. I assume you created confident great points in capabilities also. 522075

  3. 779434 567056I take excellent pleasure in reading articles with quality content. This article is one such writing that I can appreciate. Maintain up the very good function. 265028

  4. 338278 422623A very good clear cut answer and a terrific concept. But how do I post any work on this web site is an additional question. The Foureyed Poet. 793206

  5. 973263 289699Thank you for the sensible critique. Me and my neighbor were just preparing to do some research on this. We got a grab a book from our location library but I feel I learned a lot more clear from this post. Im extremely glad to see such exceptional info being shared freely out there. 622688

  6. This message is posted here using XRumer + XEvil 4.0

    XEvil 4.0 is a revolutionary application that can break any anti-botnet CAPTCHA’s.
    Captcha Recognition Google (ReCaptcha-1, ReCaptcha-2), Facebook, BING, Hotmail, Yahoo,
    Yandex, VKontakte, Captcha Com – and over 8.4 million other types!

    You read this – it means it works! 😉
    Details on the official website of XEvil.Net, there is a free demo version.

    Check YouTube video „XEvil ReCaptcha2“

  7. 782690 940506This web-site can be a walk-through rather than the info you wished about it and didnt know who ought to. Glimpse here, and you will surely discover it. 283303

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.