Themen, die bewegten…

…von Flüchtlings-Politik bis zur EZB-Geldschwemme, der Abschaffung des Bargeldes, dem Schul-Desaster und gläsernen Bürgern. Es kam so, wie von uns vorausgesagt:

Die Zwangsehe
Ausgerechnet Ministerpräsident Erdogan soll gegen Geld, Visa-Freiheit und EU-Beitritt die Flüchtlingsfrage für Europa lösen. Man muss nicht „Eurojust“ – die Justizbehörde der EU – sein, um wie diese festzustellen, dass „sich die Türkei aus politischen und praktischen Gründen an keine Vereinbarung halten wird“. Die sorglose Anbiederung der deutschen Kanzlerin Merkel an die Türkei haben wir schon vor 6 Monaten beschrieben. Ebenso, dass Erdogan mit Brüssel das Spiel „Flüchtlings-Schleuse auf – Flüchtlings-Schleuse zu“ spielen und drohen wird, die Asylwerber einfach in die EU weiterreisen zu lassen, falls türkische Forderungen nicht erfüllt werden, wie jene nach Visa-Freiheit für 80 Millionen Türken. Ist diese einmal gewährt, wer hindert Erdogan dann noch daran, jeden Flüchtling mit einem türkischen Reisepass auszustatten und „Visa-frei“ in die EU einreisen zu lassen? Über 400 Millionen Menschen sitzen in Afrika, dem Nahen Osten und in Afghanistan auf gepackten Koffern mit dem Ziel Europa. Wir werden unsere Außengrenzen selbst sichern müssen.

Der Putsch der Zentralbanker
Als die Europäische Zentralbank (EZB) Ende Jänner 2015 verkündete, Staatsanleihen und Schuldentitel von Pleitestaaten um die unvorstellbare Summe von (nunmehr) 1.600 Milliarden Euro zu kaufen, herrschte große Überraschung in allen Medien. Wir hatten diesen Beschluss schon mehr als ein halbes Jahr zuvor vorausgesagt (September 2014) und als „Putsch der Finanzelite“ bezeichnet. Das Ankaufprogramm bedeutet Inflation und gigantische Umverteilung unseres Volksvermögens hin zu Banken, Schuldenstaaten, fremden Gläubigern und Spekulanten. Die Abschaffung der Zinsen durch die EZB (ebenfalls von uns vorhergesagt) enteignet die Sparer und gefährdet die kollektive Altersvorsorge. Die EZB wurde ein demokratisch nicht legitimiertes Machtzentrum. Daher: Zurückstutzen!

Registrierkassen, gläserne Konten
Gläserne Bürger als „Schutz gegen Terror und Steuerhinterziehung“? Wir sagten vor 1 Jahr: „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren“.

Abschaffung des Bargeldes
Vor 1 ½ Jahren vorhergesagt. Im Mai wird die 500-Euro-Note Geschichte sein.

Schul-Desaster
Dass bald die Abgabe des Daumenabdruckes ausreicht, um die Matura zu bestehen, haben wir vor 2 Jahren geschrieben. Nun stehen wir kurz davor, wie der Zentralmatura-Skandal und der Heinisch-Hosek-Plan „keine Noten-kein Sitzenbleiben-keine Schultasche“ zeigen.

 

EMPFEHLEN