Für Europa wird es brandgefährlich

Die Münchner Sicherheitskonferenz brachte es zutage: Die weltpolitische Lage droht zu eskalieren. Die NATO war in den letzten 50 Jahren noch nie so nahe an einem Krieg  mit Russland. Für Europa wird es nun brandgefährlich.

Deutlicher konnte die Symbolik zum Ernst der Lage nicht sein: Russlands Präsident Putin sagte seine Teilnahme an der Münchener Sicherheitskonferenz demonstrativ ab. Jener Konferenz, in der 10 Jahre zuvor eine Brandrede gehalten hatte. Damals nannte er den US-Präsidenten „seinen Freund“, warnte aber mit außergewöhnlich scharfen Worten die USA vor „monopolarer Weltherrschaft“ und die NATO vor der Osterweiterung „bis an die Grenzen Russlands“. Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ titelte: „Putin warnt USA: Ein Hauch von kaltem Krieg in München“. Heute wäre diese Schlagzeile maßlos untertrieben. Die NATO war in den letzten 50 Jahren einer kriegerischen Auseinandersetzung mit Russland noch nie so nahe. Putins Nichterscheinen zur Sicherheitskonferenz war die Entsendung einer US-amerikanischen Panzer-Brigade mit 2.000 Panzern, Haubitzen und Militärtransportern nach Osteuropa Anfang 2017 vorangegangen. Deutschland verlegte 5.000 Mann nach Litauen. Damit stehen erstmals seit dem 2.Weltkrieg deutsche Soldaten vor Leningrad (heute St. Petersburg). Der Grund: „Zur Abschreckung Russlands.“

Für Europa ist das ein brandgefährliches Spiel, das leicht außer Kontrolle geraten kann. Zur Eskalation käme es auf europäischem Boden. Die „Berliner Zeitung“ enthüllte obendrein ein Geheimabkommen zwischen Weißem Haus und Kreml aus dem Jahr 1952: Falls der kalte Krieg „heiß“ wird, soll die militärische Konfrontation in Mitteleuropa stattfinden. In Amerika und Russland würde keine Fensterscheibe kaputtgehen.

Durch die Russlandkrise sind europaweit auch mehr als zwei Millionen Arbeitsplätze und rund 100 Milliarden Euro an Wertschöpfung in Gefahr (so das Institut für Wirtschaftsforschung).

Wozu das Ganze?

Helmut Kohl hatte Michail Gorbatschow als Gegenleistung für die Wiedervereinigung Deutschlands sein Ehrenwort gegeben, dass die NATO sich keinen Zentimeter nach Osten bewegen wird. Auch die USA hatten dies damals zugesichert. Als dann Polen und die baltischen Staaten NATO-Mitglieder wurden, erhielt Russland keinen politischen, strategischen oder moralischen Ausgleich. Im Gegenteil. Die NATO errichtete Stützpunkte und hält wenige hundert Meter vor der russischen Grenze Manöver ab. Zum Vergleich: John F. Kennedy ließ in der Kuba-Krise 1962 Kriegsschiffe auffahren, als russische Raketen etwa 200 km vor der US-Grenze stationiert wurden. „Vielleicht haben sie sich die Hände gerieben, wie toll man die Russen über den Tisch gezogen hat“, sagte Gorbatschow später.

„Hört endlich mit dem Unfug der Sanktionen auf“, appellierte der klügste Politiker der BRD, Altkanzler Helmut Schmidt, zwei Wochen vor seinem Tod an die Adresse der Schlafwandler in Brüssel. Aber die Mainstream-Medien druckten das nicht.

Wir leben auf einem Kontinent. Frieden gibt es nur mit und nicht gegen Russland. Das ist die Lehre, die man aus zwei Weltkriegen gezogen haben sollte. Eine dritte Chance gibt uns die Geschichte nicht. Wie lautet die Metapher von Bert Brecht: „Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

Artikel Krone Bunt

 

EMPFEHLEN

25 Gedanken zu „Für Europa wird es brandgefährlich“

  1. Im Übrigen wird Wladimir Putin deswegen keine schlaflosen Nächte haben, da er ein kühl und nüchtern handelnder Taktiker und Stratege ist und das Spiel meisterhaft beherrscht. Da Sie auch so für Protektionismus und geschlossene Grenzen eintreten, mal etwas zum Nachdenken: was würde wohl mit Österreich passieren, würde Deutschland eine Mauer zu Österreich errichten, die weltweit agierenden Unternehmen BMW und MAN ihre Werke in Österreich schließen, Airbus keine Aufträge mehr an seine Zulieferer erteilen und deutsche Touristen ihren Urlaub nicht mehr in Österreich verbringen würden?

  2. Die unsägliche Kolumne dieses sogenannten „Journalisten“ offenbart, wie es tatsächlich um die Bildung mittlerweile bestellt ist. Dass er offensichtlich weder politische noch wirtschaftliche Ereignisse richtig deuten kann und offenkundig auch mit höherer Mathematik überfordert ist wie man an seinen Auslassungen zur Anwendung quantitativer Methoden – ich übersetze das mal: Statistik – erkennt: für die Berechnung der Vermögensverteilung verwendet man den Median und nicht das arithmetische Mittel und den Median verwendet man nur dann, wenn eine hinreichend große Stichprobe vorliegt und diese entsprechend gewichtet wurde. Daher versuche ich es mal mit etwas einfachem: es sind 500 dt. Soldaten in Rukla stationiert; das sind annähernd 800 Kilometer von dort bis nach St. Petersburg. 500 x 10 oder 500 potenziert mit 1.371 ist 5000, aber wenn man nicht mal in der Lage ist, Landkarten oder Bilanzen zu lesen, aber den Oberlehrer spielt, ist das wohl ziemlich schwierig. Ziemlich erheiternd finde ich auch Ihre Bemerkungen zur Bevölkerungsverteilung anhand der Bevölkerungsdichte chinesischer Menschen; ich könnte Ihnen hier gerne aufzeigen, wie man so etwas richtig berechnet, aber ich vermute, dafür fehlt es den meisten hier an Intelligenz.

    Ihre makroökonomischen und politischen Annahmen zur Verfassung der Eurozone sind auch erstaunlich: Italien hat durch die Herausgabe einer Anleihe mit einer Laufzeit von 50 Jahren zu niedrigen Zinssätzen die Finanzierung lange gesichert und die Anleihegläubiger wurden viel höhere Zinssätze verlangen, wären sie besorgt über die finanzielle Stabilität Italiens. Falls die 5-Sterne-Bewegung die Wahl gewinnen sollte, würde sich auch nichts ändern in einem Land, das mehrere Regierungen unter Silvio Berlusconi überlebt hat und in einem zersplitterten Parteiensystem wird auch diese Partei nichts ändern können. Es ist auch äußerst wahrscheinlich, dass das frz. Wahlsystem Le Pen im 2. Wahlgang verhindern wird und Donald Trump wird auch maßlos überschätzt: er ist sicher nicht dumm, aber in Wahrheit vielmehr eine Marionette der Wall Street als es Hillary Clinton jemals sein könnte. Des weiteren hat er der Mittelschicht kaum etwas zu bieten: Arbeitsplätze in der großen Zahl wie angekündigt kann er gar nicht schaffen und hat darüber hinaus die Mützen für seinen Wahlkampf in China produzieren lassen, weil sie in den USA 3x soviel gekostet hätten. Mauerbau an der mexikanischen Grenze ist nicht nachhaltig und das Geld – so sie denn überhaupt gebaut wird – wäre besser in Infrastruktur und Schulen angelegt. Im übrigen müssten sie Mario Draghi eigentlich die Füße küssen, wenn sie so leistungsfeindlich gegenüber Millionären eingestellt sind, denn dank der Niedrigzinsen wächst deren Vermögen kaum noch, sofern es auf der Bank liegt. Falls es aber dennoch zum Bau dieser Mauer kommt, werden die Menschen, die verstanden haben, wie die Welt wirklich funktioniert, Aktien eines an der Börse notierten Herstellers von Zement kaufen. Gut an Donald Trump ist, dass – solange er durch seine Tweets auf Twitter für Unruhe sorgt – eben jene Leute an der Börse ungestört Geld verdienen können. Im Grunde genommen hätten sie statt Trump auch einen Schimpansen zum Präsidenten wählen können, da das politische System der USA autokratische Präsidenten verhindert und noch jedes Großmaul auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hat.

    Da Sie offensichtlich nicht sehr kommunikativ sind und keine Diskussionen führen können, sofern es sich nicht um Gleichgesinnte handelt, aber dafür alles und jeden aufs Schärfste kritisieren und beleidigen, erlaube ich mir, Ihnen zu sagen, dass es am besten wäre, Sie würden ihre Kolumne einstellen und sich mit so weltbewegenden Dingen beschäftigen wie der Frage, ob das Zwischenspeichern eines Youtube-Videos im Arbeitsspeicher eines Computers schon eine Urheberrechtsverletzung ist oder nicht; das würde Sie wohl nicht überfordern.

    Andererseits hätten die wirklich gebildeten Leute nichts mehr zu lachen, wie man am nachfolgenden Link gut erkennen kann: https://www.vice.com/alps/article/wir-haben-die-falschen-behauptungen-des-krone-kolumnisten-korrigiert

    Ich kann nur sagen, dass ich an einer technischen Hochschule studiert und komplexe Mathematik kennengelernt habe und noch nie so lachen musste wie nach der Lektüre des obigen Links; daran erkennt man das Bildungsniveau sehr deutlich, mit dem man es hier zu tun hat.

    Glücklicherweise gibt es auch noch andere Menschen, die so denken und mit dem Gedankengut, das hier verbreitet wird, nichts zu tun haben wollen:

    http://www.bonvalot.net/warum-ich-die-einladung-des-rechten-wochenblick-nicht-annehme-845/

    Da dieser Eintrag wie alle kritischen Einträge aber mit Sicherheit gelöscht werden wird, führt das ohnehin nicht dazu, dass es zu einer Diskussion kommt und von daher sage ich gute Nacht.

  3. Ihr vermutet es nur. Hofft aber insgeheim das es nicht passiert. Dieser Sommer geht in die Geschichte ein. Alles gute für uns Alle…

  4. Sehr geehrter Hr. Dr. Wallentin,

    Für rechts-konservative Kommentatoren gehört es aktuell zum guten Ton, ein besseres Verhältnis zu Russland herbeizuwünschen. Das soll so sein. Nur wenn Sie einen Kommentar dazu schreiben, sollte es ein objektives Bild abgeben.

    Dazu folgend meine Ergänzungen dazu:

    – Bemerkenswert ist, dass Sie in Ihrer Kolumne zum Verhältnis Russland, Europa und Nato, die Eingliederung bzw. Annexion der Krim oder den Krieg in der Ost-Ukraine nicht erwähnen. Wenn schon von Aggression auf europäischen Boden die Rede ist, ist dieser Aspekt nicht unwesentlich.
    – Polen, Tschechien und Ungarn sind 1999 der NATO beigetreten, die anderen ost-europäische Staaten folgten 2004. 18 bzw. 13 Jahre später ist das nun ein Problem?
    – Auch ist wesentlich zu erwähnen, dass diese Staaten in die NATO drängten, um ein Gegengewicht zu Russland zu bekommen.
    – Der Vergleich der Stationierung der Truppen im Baltikum und der Kuba-Krise ist irreführend. Schließlich ging es 1962 um die Stationierung von Atomraketen auf Kuba.
    – Auch ist es wichtig zu erwähnen, dass das russische Militär regelmäßig in die Hoheitsgebiete (Luft und Wasser) der skandinavischen Länder eindringt. Diese Länder nehmen diese Gefahr sehr ernst. So hat Schweden diese Woche verkündet, die Wehrpflicht (für Frauen und Männer) wieder einzuführen.

    Die Welt ist nicht schwarz und weiß, genauso ist die Situation Nato/Europa/Russland kompliziert.

  5. Sie sind nicht sonderlich gut informiert. 87 Panzer mag stimmen, aber auch 400 Schützenpanzer und noch mehr gepanzerte Fahrzeuge. Informieren sie sich nicht bei den ÖR, schauen sie mal auf RT Deutsch die Videos von der Anlandung in Bremen an!

  6. Tja, das kommt davon wenn Frauen das sagen haben! Eine Frau hat nichts an der Spitze verloren. Man kann die Natur welche es so bestimmt hat das Männer das sagen haben und auch Tausende Jahre hatte, nicht betrügen. Männer haben Ihre Qualitäten und Frauen eben Ihre eigenen, wenn auch andere, die nichts mit Führungsqualitäten zutun haben die eine für solche Aufgabe geeignet ist.

  7. Hallo zusammen,
    Ich schreibe normalerweise keine Kommentare…aber hier muss ich mal nachdem ich sehr viele gelesen habe. Bei allen fehlt nur noch ein kleiner Schritt!! Bitte! Macht Ihn, nämlich den ersten Tatsächlichen! Es gibt so viele die gut und unabhängig informiert sind, aber seht bitte den Zentralen Punkt: das geldsystem!
    Einige kennen das zitat sicher: “ gebt mir die macht über das Geld und es ist mir egal wer das land regiert!“
    Daher ist den „Führungskräften“ dieses Fiat-System eben vollkommen egal was und wie etwas auf dieser Welt passiert, haptsache die Kontrolle wird behalten.
    Entzieht diesen Gruppen die Macht!
    Wir leben in einer digitalen Welt und diese, so einfach von heute auf morgen zu kontrollieren ist so gut wie aussichtslos.
    Geht in andere Systeme die vielversprechend sind! Informiert euch, und entscheidet mit neuem Vertrauen.
    Wenn das bisherige Schuldgeldsystem weiter bestehen bleibt unter der gleichen Herrschaft, wird sich auch nach einem Kollaps nichts verändern!
    Und beginnt euch zu reduzieren, auf das was ihr und Eure Familie wirklich benötigt! So bekommt Ihr Steuerungsmöglichkeiten über die die wir alle anprangern.
    Die Veränderung über Politik (ist nur meine Meinung) wird nicht mehr funktionieren. Ihr schreibt ja auch richtig über die Ereignisse der letzten Monate, Monate- und was denkt ihr über die Politik ändern zu können? In solchen Administrationen benötigen Entscheidungen JAHRE! Und niemand von uns Bürgern ist vorher sicher, ob das dann die sind, die gewollt waren..oder stimmt das nicht?
    Wenn aber jeder einzelne Seine Entscheidung trifft und auch handelt – natürlich in eine gemeinsame Richtung- dann ist der Schritt getan! Punkt.
    Dass es zu gewaltigen Verwerfungen im Finanzsystem kommen muss- ist ja mittlerweile schon beim letzten angekommen! Also bitte denkt nach über den Teil den ihr sowieso verlieren werdet und entscheidet….wollt Ihr weiter warten dass andere über Euch entscheiden ? Oder selbst entscheiden ?
    Und dann handelt!
    Informiert Euch über Kryptowährung – da wird nichts daran vorbeiführen! Auch sämtliche Banken (ja da arbeiten sie dann doch zusammen) kreieren bereits systeme, allerdings brauchen sie länger – man muss es ja so drehen, dass es nach einem unabhängigen System ausschaut aber nachher die Kontrollsicherheit vorhanden ist.
    Sucht euch ein System welches nachhaltige Sinnvolle Ideen und Zukunftspotential zu bieten hat. Nicht denkt an Spekulationen!! Das wäre der gleiche Fehler wie im jetzigen System – ja es kann etwas beständig wachsen, wenn es vernünftige NUTZBARKEIT bringt.

    Denkt mal nach darüber, wie Kriege finanziert werden… woher die Gelder für teilweise unsinnige Wahlkämpfe stammen…usw??

  8. uckermärker nicht nur Merkel kann nicht denken die Ganze Bundesregierung nicht und das sage ich als Deutsche und 90% im Volk Können es auch nicht , sonst würden sie nicht zu Wahlen gehen! Weil Wahlen werden in Deutschland nichts Ändern im gegen teil! nach der Wahl 2017 Jetzt wird es noch schlimmer werden für viel und auch für die dummen die zu Wahl waren dann! weil das was jetzt ab geht ist erst der Anfang die Alt Parteien sind noch lange nicht Fertig mit den Schweine Rein ! Deutschland hat nur noch Verbrecher an der macht

  9. Martin Felder man Muss den Gutmensche Verstand ein Prügeln son begreifen sie es nicht Und da von Rennen massen weise auch noch Online rum! Die Merken nicht wenn es Knallt ist auch ihr dummer Schädel weg

  10. Nicht nur dumm heit der Regierungen sonder aus des Volkes alle Fälle des Deutschen Volkes mit! Weil sie keine Bildung mehr haben! Und man ihnen alles Erzählen kann und wenn es Lügen sind die dummen Glauben sie auch noch

  11. Für mich gehört das Lesen von Dr. Wallentins Kolumnen zur Pflichtlektüre jeden Sonntag. Hätten wir doch Politiker dieses Kaliebers! In Österreich würde es anders ausschauen. Gott sei Dank haben wir einen Außen – und Verteidigungsminister die ihre Arbeit sehr gut machen!

  12. Ihr solltet mal an den Schweizer Städten Umfragen starten. Da weiss keiner von denen was wirklich abgeht. Der geringe Teil welcher sich ausserhalb der Medienverblödung von Schweizer Fernsehen, Blick, 20min. usw informiert nimmt es wohl so hin, “ weil es lässt sich eh nicht ändern“. Aber der GROSSE Teil, ist sich sicher…. Das hier nix passieren wird. Solange sie sich das neueste iPhone, den neuesten PW (Auto) wie einen Tesla oder Audi oder ähnliches leisten können. Dann ist alles super…

    Neulich hatte ich mich mal auf verschiedenen Banken nach einem Privat bzw Lohnkonto informiert. Da hatte ich auch nachgefragt, ob die Banken auch *nachhaltiges Sponsoring* machen….da wurde mir Fussballvereins Sponsoring und weiteres offeriert. Sponsoring von Industrie (Chemie usw). Als ich explizit nachgefragt hatte, ob auch Projekte wie Alternative biologische Landwirtschaft, oder Seniorenresidenzen, Wohnheimprojekte oder Tierschutz gesponsert würde, schaute dieser Mitarbeiter mich sprachlos an…..“Nein, sowas kenne man hier in der Schweiz nicht…“ Traurig, das nur ein Waffenproduzent genannt wurde, in dessen Aktien man investieren könnte.

    Also, hier zeigt sich ganz deutlich,….wer noch zu den Verbrechern gehört….

    Hauptsache….der Umsatz stimmt….

  13. Es ist schon erschreckend wie vor allem von der USA dem Kettenhund der na ja von denen halt, mit allen der eine andere Meinung hat umgegangen wird. Hinter all dem stecken die Üblichen verdächtigen Politiker und Staaten sind da nur die Marionetten vor allem die USA hochverschuldet muss denen zur Seite stehen denn wenn die den Geldhahn zudrehen ist Sabat. Unschuldig wird keiner sein aber besonders Dumm ist ja unsere Regierung da stehen nach all dem was war Deutsche Soldaten an der Grenze Russlands weil die sich ja Agressiv verhalten die stehen nicht an unseren Grenzen und die Sache mit der Krim klar da wollte der Westen es ganz schlau machen oder Syrien alles nur zur Destabilisierung Europas aber die USA sind unsere „Freunde“ da möchte mann keine Feinde mehr haben. Ich hoffe ja nur wenn es los geht das dann die beschissene Affeninsel genannt USA auch schön verstrahlt wir das wäre nur gerecht denn die sind doch die War Player par ecellance.

  14. Ich schaeme mich fuer unsere Regierung, die in blindem Vasallengehorsam den Vorgaben von USrael hinterherdackelt – allen voran unsere NWO-Sklavinnen Merkel und von der Leyen. Und ich schaeme mich fuer das deutsche Volk, das den Hintern nicht hochbekommt und sich offensichtlich alles gefallen laesst. Alle scheinen seit der gesetzeswidrigen Grenzoeffnung durch AM wie das Kaninchen auf die Schlange zu starren – ausser Stande zu begreifen, was vor sich geht. Auch auf die Gefahr hin, in die VT-Schublade gesteckt zu werden: Die Agenda der NWO wird knallhart durchgezogen, mit der US Army als Motor: Destabilisierung des gesamten Vorderen Orients durch Kriege in mehreren Laendern mit erfolgreichem oder nicht erfolgreichem Regime Change, als Folge davon Lawinen von Fluechtlingen und diversen anderen Migranten, die per Promotionfilm des Bundesamts fuer Migration zur Reise nach Europa animiert wurden, bald die Bargeldabschaffung, dann der RFID-Chip, schon jetzt auch die Diskussion ueber den Einsatz der Bundeswehr im Inneren und die Rekrutierung von „EU-externen“ Soldaten – und als Kroenung des Ganzen Regime Change in der Ukraine durch die CIA und eine nicht enden wollende Provokation Russlands. Irgendwie muss man ja dem Ziel der Georgie Guidestones naeher kommen, die Weltbevoelkerung auf 500 Millionen zu reduzieren, und wie ginge das besser als mit Kriegen – zumal dabei die ueblichen Verdaechtigen 1% und die Waffenindustrie weiter bereichern koennen. Prince EA hat recht: „This World must end!“

  15. Deutschland wird den Truppenverband in Litauen anführen, insgesamt werden rund 450 Bundeswehrsoldaten in die frühere Sowjetrepublik verlegt. Die Panzergrenadiere werden in den nächsten Wochen verlegt, der gesamte Gefechtsverband von etwa 1200 Soldaten soll im Mai vor Ort sein. Dazu gehören auch Soldaten aus Belgien, den Niederlanden und Norwegen. Also keine 5000 Soldaten!!! 4000 US Soldaten, 87 Panzer, Lkw, Anhänger und Gefechtsfahrzeuge! Von Polen aus werden sie im Februar auf ost- und mitteleuropäische Länder verteilt.. Zur Ausrüstung für die 3. Kampfbrigade gehören 446 Kettenfahrzeuge, 907 Radfahrzeuge sowie 650 Anhänger und Auflieger. 87 Kampfpanzer, 144 Bradley-Schützenpanzer, 18 Panzerhaubitzen M109A6 Paladin sowie 419 geländegängige Fahrzeuge (Humvees) Also keine 2.000 Panzer oder Haubitzen! Haubtsache Bla bla bla machen!!!!

  16. Helmuth Süß und Bernhard, ich stimme voll und ganz mit Eurer Meunung überein . Eigentlich müsste Die AfD gefeiert werden und Merkel an den Pranger, aber das Volk hat keine eigene Meinung und der Deutsche Michel trottet nach wie vor immer wieder der sogenannten ELITE hinterher. Tramp ist sicher nicht Diplomatisch und in seiner Art ein Tölpel, aber er macht das, was er versprochen hat . :Amerika ist gespalten 50 : 50 ,Es wirdderEindruck erweckt , als ob das Volkes in der Mehrheit gegen Tramp ist , aber dem ist bei weitem nicht so . Tramp ist den meisten Altpolitikern unbequem , aber das Volk hat ihn demokratisch gewählt und er ist der Präsident .Bei uns in den Medien wird auch vieles nicht wiedergegeben , was das Volk eigentlich wissen sollte . Wir werden auch belogen und in Unwissenheit gelassen und wenn Kauder sagt, er hat die Schnauze nun voll na gut , dann soll er doch gehen und keine Politik mehr machen. Zu DDR-Zeiten hat man zu solchen Leuten wie Kauder und Schäuble : Betonköpfe : gesagt

  17. Helmuth Süß und Bernhard, ich stimme voll und ganz mit Eurer Meunung überein . Eigentlich müsste Die AfD gefeiert werden und Merkel an den Pranger, aber das Volk hat keine eigene Meinung und der Deutsche Michel trottet nach wie vor immer wieder der sogenannten ELITE hinterher. Tramp ist sicher nicht Diplomatisch und in seiner Art ein Tölpel, aber er macht das, was er versprochen hat . :Amerika ist gespalten 50 : 50 ,Es wirdderEindruck erweckt , als ob das Volkes in der Mehrheit gegen Tramp ist , aber dem ist bei weitem nicht so . Tramp ist den meisten Altpolitikern unbequem , aber das Volk hat ihn demokratisch gewählt und er ist der Präsident .Bei uns in den Medien wird auch vieles nicht wiedergegeben , was das Volk eigentlich wissen sollte . Wir werden auch belogen und in Unwissenheit gelassen und wenn Kauder sagt, er hat die Schnauze nun voll na gut , dann soll er doch gehen und keine Politik mehr machen. Zu DDR-Zeiten hat man zu solchen Leuten wie Kauder und Schäuble : Betonköpfe : gesagt

  18. Deutschland ist an dem Zerwürfnis mit Russland maßgebend beteiligt und Frau Merkel trägt eine erhebliche Mitschuld an der Gegenwärtigen Lage. Sie trägt zwar Hosen , doch allein das Fleischpaket darin zeugt nicht davon , dass sie einen A…. in der Hose hat . Immer schön gegen Russlande gestimmt ohne nachzudenken — die AMIs haben das ja unter Obama so gewollt und der war ja eine “ Friedenstaube “ .Obama war eine Majonette des AMI-Militärs, genau wie Bush 1 und Bush 2 . Die Ukraine ist auf die US-Administration und deren Militäradministration hereingefallen . Dem Volk geht es heute schlechter als vor dem Putsch , aber die Oligarchen dürfen sich ihre Taschen nach Belieben füllen . Der 3. Weltkrieg steht zur Zeit unmittelbar bevor , doch wir erfreuen uns an dem, was man uns zugesteht—„Dem Nichts“

  19. Das ist die andere Seite der sogenannten „Gutmenschen“. Denn genau die, die sich für Zuwanderung und Integration einsetzen, sind dieselben die die Kriegshandlungen der NATO und der Deutschen mit all ihrer Kraft unterstützen! Wir müssen diese Bazillen EU weit aus der Politik bekommen. Besser wäre Gestern als Morgen. Auf alle Fälle schnellstens!

  20. Wirtschaftlicher Aufschwung?

    Irgendwie kann ich unsere Wirtschaftsstrategen nicht verstehen im Moment. Die USA wollen sich einmauern und deutsche Importe hart besteuern, sie wollen ihre eigene Wirtschaft wieder in Gang bringen, nachdem sie alle Wirtschaft ausgelagert haben. Der beste Ausgleich währe Russland. Dort lassen sich Geschäfte ohne Ende machen, Geld verdienen und Reichtum sichern. Nein interessiert nicht, wir müssen den Russen unsere lächerlichen Panzer zeigen und mit Konfrontation drohen. Wenn das so weiter geht, werden die Russen unsere Wirtschaft nicht mehr brauchen und sie orientieren sich bereits bei anderen Partnern. Was ist das Ergebnis? Wir rüsten auf, haben nichts als Kosten. Na ja bis auf einige Rüstungsfirmen die sich die Hände reiben. Aber war es das am Ende wert? Die Menschen haben nichts davon, im Gegenteil. Die Sache erinnert an einen Fehler den Deutschland schon 2x gemacht hat. Ist es das wert, dieses Mal nicht nur Deutschland sondern ganz Europa zu vernichten?

  21. Der eigentliche Aggressor sitzt ganz wo anders. Die Marionetten-Regierung in Berlin und Brüssel kann das sicher beantworten.
    Sehr wohl hatte Russland Interesse an freundschaftlicher Beziehung mit Deutschland und der EU.
    Ich erinnere an das Jahr 2001.
    Herr Putin hatte persönlich vor dem Deutschen Bundestag gesprochen. Das haben alle unsere Schlaupolitiker schon lange vergessen.
    Und wer hat diese Area gewaltsam beendet? Dazu gibt es eine ganz eindeutige Antwort!

  22. Die Dummheit der Regierungen, der sogenannten Eliten und nicht zuletzt der Völker ist riesengroß. Statt den Wohlstand den wir erarbeitet haben zu genießen und andere daran teilhaben zu lassen arbeiten wir daran zugrunde geht und Mitteleuropa , allem voran Deutschland verwüstet wird. Im schlimmsten Fall ist Deutschland dann eine atomar verseuchte unbewohnbare Wüste. Aber auch die übrigen Staaten der nördlichen Halbkugel einschließlich der USA werden diesmal nicht glimpflich davon kommen und können nicht damit rechnen daß der Krieg nur in Europa und Russland stattfindet.

Kommentare sind geschlossen.