Gehen Sie wählen

Diese Nationalratswahl ist keine Wahl wie andere auch: Unser Land hat keine fünf Jahre mehr. Die nächste Regierung muss die Kehrtwende schaffen.

Minister Kurz präsentierte einen Bericht, wonach jede dritte Moschee aktiv gegen die Integration arbeitet. In 38 % der untersuchten Moscheen kommt es zu einer entschiedenen Abwertung unserer westlichen Gesellschaft. Dort lautet das Glaubensbild: Der Koran steht über Gesetz und demokratischem Rechtsstaat. Kurz verstand seinen Bericht als Weckruf vor der Wahl. Wir sind mit einer Völkerwanderung aus zerfallenden arabischen und afrikanischen Staaten konfrontiert. Die österreichische Staatsbürgerschaft wird bereits nach wenigen Jahren verliehen. Die Grundwerte eines Menschen spielen bei der Einbürgerung aber keine Rolle. Mit der Staatsbürgerschaft ist das Wahlrecht verbunden. Man kann wählen und gewählt werden. Wenn Jahr für Jahr tausende Personen eingebürgert werden, die unsere westliche Gesellschaft entschieden ablehnen, dann ist das eine ernsthafte Bedrohung unseres Landes.

Die europäische Großwetterlage steht ebenso auf Sturm: Kommissionspräsident Juncker hat aus der Euro-Krise und dem Brexit nichts gelernt. Er will einen EU-Zentralstaat errichten. Der Euro soll auf Bulgarien und Rumänien ausgedehnt werden. Der „Rettungsschirm für Banken- und Pleitestaaten“ soll in die EU-Verfassung. Jeder Mitgliedstaat würde für die Schulden des anderen haften. Ein gemeinsamer EU-Finanzminister soll für die Umverteilung unseres Volksvermögens hin zu Krisenländern sorgen. Das Bargeld soll schrittweise abgeschafft werden. Die EU-Kommission will 2018 ein „Gesetz zur Einschränkung von Barzahlungen“ erlassen. Das bedeutet Enteignung, Entmündigung und totale Kontrolle.

In Österreich selbst bricht der Mittelstand dramatisch weg. Die Menschen können sich immer weniger leisten. Für Familien ist ein bescheidener Vermögensaufbau unmöglich. 1,5 Millionen Menschen sind armutsgefährdet (so die offizielle Statistik). Die Pensionskassen sind leer. Die Steuer- und Abgabenlast liegt bei 50%. Die Kriminalität ufert aus. Allein in Wien gibt es um 55% mehr Sex-Attacken auf Frauen. Und nebenher wächst eine Generation von Analphabeten heran: 30% der 15-Jährigen können nicht lesen, schreiben oder rechnen. Das ist eine Quote wie im Mittelalter.

Die Kehrtwende ist noch möglich. Wir haben aber keine fünf Jahre mehr, um

  • auf „Null-Toleranz-Politik“ gegen politischen Islamismus und Kriminelle, insbesondere Vergewaltiger umzuschalten,
  • Mittelstand und Bargeld zu erhalten,
  • die Pläne des Herrn Juncker zu verhindern und die EU demokratischer zu machen.

Jede Generation muss ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Am 15.Oktober sind Wahlen. Wie sagte noch John F. Kennedy: „Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?“

Artikel Krone Bunt

 

EMPFEHLEN