„Man stirbt nur einmal“

Die Bürger produzieren haufenweise ungültige Testamente! Denn die einzuhaltenden Formvorschriften wurden massiv verschärft. Das ist untragbar! Die Republik verschafft sich auch ohne Erbschaftssteuer neue Einnahmequellen: Wenn Testamente ungültig sind und gesetzliche Erben fehlen, fällt das Vermögen an den Staat! Neue Umfragen sind alarmierend: 62 % der Österreicher haben keine Ahnung, wie ein Testament auszusehen hat. … „„Man stirbt nur einmal““ weiterlesen

„Die Staatskasse errötet nicht“

80% der Österreicher haben kein Testament gemacht. Zudem hat der Staat neue strenge Formvorschriften erlassen. Nichtjuristen ist es teilweise fast unmöglich, ein gültiges Testament zu errichten. Das Kalkül scheint klar: Dort, wo Testamente der Bürger ungültig sind und zur Erbfolge Berechtigte fehlen, fällt das Vermögen an den Staat. Es mutet nach stiller Enteignung an! Die … „„Die Staatskasse errötet nicht““ weiterlesen