Die Verkleinerungsform

Die Uni Wien hat bekanntlich eine Leitlinie zur Gender-Sprache verfasst. Statt „Studenten“ heißt es dort nun „Studierend*“ oder „Studierende*r“. Das ist kompliziert. Warum sagen wir nicht einfach „Studentlein“? Die Wiener Universität hat vor wenigen Wochen die Leitlinie „Geschlechterinklusiver Sprachgebrauch“ herausgegeben. Zeugnisse, Prüfungsbögen, E-Mails, Postaussendungen und Webseiten: Alles soll umgeschrieben und geschlechtsneutral formuliert werden. Denn „es … „Die Verkleinerungsform“ weiterlesen

Weil dämlich nicht von Dame kommt…

Der ORF ist wieder Vorreiter in Sachen politischer Korrektheit. Dort spricht man nicht mehr von Flüchtlingen oder Radfahrern, sondern von „Flüchtenden“ und „Radfahrenden“. Die Kanzlerin und ihre Minister wurden in einer ZIB 2-Schlagzeile als „Staats-DienerInnen“ bezeichnet. Der mit Zwangsgebühren finanzierte ORF hat eigentlich einen Bildungsauftrag. Doch die politisch-korrekten Sprachverrenkungen werden immer skurriler. Flüchtlinge werden als … „Weil dämlich nicht von Dame kommt…“ weiterlesen

Der Schneemann – ein Yeti?

Die britische BBC – der öffentlich-rechtliche Fernsehsender des Königreichs – sorgte mit politischer Korrektheit für Zorn bei den Zusehern. Die Moderatorin einer Kindersendung sprach vom „Schneemenschen“ statt „Schneemann“. Das ist kein Einzelfall. Die Anti-Sexisten haben vor Weihnachten wieder Hochkonjunktur. Die politische Korrektheit der britischen BBC ist legendär. Der Sender gab schon vor 20 Jahren einen … „Der Schneemann – ein Yeti?“ weiterlesen

Rote Chaos-Tage

Die SPÖ kommt nach den Chaos-Tagen, Intrigen und Personalrocharden nicht mehr zur Ruhe. Man hat den Eindruck, das neue Motto der Partei lautet: „Gemeinsam Sozialismus überwinden“. Hier der Wahnsinn in Zitaten. Thomas Drozda, frisch gebackener SPÖ-Parteimanager: „Die SPÖ wird ihr Profil schärfen…und sich als klare Alternative zur Regierung positionieren“ (Auf diese „geniale Idee“ muss man … „Rote Chaos-Tage“ weiterlesen

Eine Regierung ohne Opposition

Die Grünen verlieren jede Landtagswahl. Als abgehobene Verbots-, Besserwisser- und Multikulti-Partei sind sie aus dem Parlament geflogen. Dabei wäre grüne Opposition, die gegen CETA und für direkte Demokratie, Umwelt- und Tierschutz kämpft, wichtiger denn je. Denn dafür gibt es in der Regierung keine Stimme! Die Grünen haben in Serie jede Landtagswahl verloren. Als abgehobene Verbots-, … „Eine Regierung ohne Opposition“ weiterlesen

Vive la France!

Frankreichs Premierminister hat allen Beamten verboten, „Gender-Schreibweisen“ zu verwenden. In der französischen Verwaltung gibt es ab sofort kein Binnen-I oder dergleichen mehr. Es ist höchste Zeit, dass unsere Regierung dasselbe Verbot ausspricht. Wer kennt es nicht: das idiotische Binnen-I. Es macht aus Männern „MännerInnen“, aus einem Bärenhunger einen „BärInnenhunger“ und aus Karl Nehammer seit letzter … „Vive la France!“ weiterlesen

Das Binnen-I: Ein österreichischer Missstand!

Die Volksanwaltschaft hat die Verwendung des „Binnen-I“ in Schulen auf die Liste der Missstände 2017 gesetzt. Unser Bildungsministerium und seine Berufs-Anti-Sexisten sehen aber trotzdem keinen Handlungsbedarf.  Das politisch-korrekte Binnen-I macht aus Studenten „Studentlnnen“, aus Bäckermeistern „BäckerInnenmeisterInnen“ und aus Patientenanwälten „PatientInnenanwalt/wältInnen“. Wer diese Schreibweise an Schulen und Pädagogischen Hochschulen (PÄDAK) nicht verwendet, bekommt eine schlechtere Note. … „Das Binnen-I: Ein österreichischer Missstand!“ weiterlesen